Allgemeines

Veranstalter: Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser, M.Sc. André Schaller

Form der Lehrveranstaltung: Blockseminar (3 CP)

Maximale Teilnehmerzahl: 7 Studenten

Einführungsveranstaltung: TBA

Abschlußvorträge: TBA

Inhalte des Seminars

Eingebettete Systeme sind seit Jahren in vielen Bereichen unseres Alltags anzutreffen. Viele dieser Systeme implementieren kryptographische Verfahren, wie die Identifizierung ihrer Benutzer im Bereich von RFID-Chips oder die Verwaltung digitaler Zertifikate in Security-Tokens.
Grundlage für die Sicherheit dieser Verfahren ist die Geheimhaltung der auf den Geräten gespeicherten kryptographischen Schlüssel.
Die Gefahr der Extraktion der Schlüssel durch Angreifer ist im Bereich von eingebetteten Systemen naturgemäß besonders hoch.
Abhilfe hierfür können Physically Unclonable Functions (PUFs) bieten. Durch minimalste Produktvariationen, die bei der Herstellung von integrierten Schaltkreisen entstehen, können Chips identifiziert und für kryptographische Anwendungen nutzbar gemacht werden. Die Geräte selbst werden hierbei zum Schlüssel. In diesem Seminar werden folgende Themen aus dem Bereich PUFs vermittelt:

Das Seminar befasst sich mit den Grundlagen und Anwendungen von Physically Unclonable Functions (PUFs).

  • Typen von PUFs
  • Fuzzy-Extractors, Helper Data & Key Extraction
  • Authentification, Key-Management, IP-Protection, RNGs
  • Dynamic Analysis, Pattern Detection
  •  

    Die Präsentation der Einführungsveranstaltung ist hier (pdf) erhältlich.

    Anmeldungen beendet.

    Es wird um eine Anmeldung via E Mail an schaller@seceng.informatik.tu-darmstadt.de gebeten.


    zum Seitenanfangzum Seitenanfang

    A A A | Drucken Print | Impressum Impressum | Kontakt Contact | Last edited: 5 years ago